Kultmarke im neuen Glanz

Kunde: Interwall

Interwall relauncht Onlineshop von Uncle Sam

Bremen, November 2014. Vor bald 30 Jahren begann die Geschichte eines besonderen Textilunternehmens aus Deutschland: Uncle Sam. Anfangs fanden die außergewöhnlichen Shirts und Trainingshosen besonders in der Fitnessszene Absatz. Schnell änderte sich die Produktvielfalt, und heute gehört das Unternehmen zu einer der bekanntesten Sport- sowie Lifestyle-Marken deutschlandweit. Um diese Erfolgsgeschichte auch digital weiterzuschreiben, startete vor wenigen Tagen der neue Webshop – umgesetzt von Interwall, der Agentur für digitale Medien und Kommunikation aus dem team neusta-Verbund.

Mit dem Relaunch des Uncle Sam-Webshops realisiert Interwall innerhalb eines Jahres bereits das zweite Projekt im Textilbereich. Für Beate Uhse konzipierte die Agentur vor wenigen Monaten den neuen Onlineauftritt, der parallel zu einer Neuausrichtung der Marke stattfand. „In unserem neuen Projekt für Uncle Sam lag der Schwerpunkt auf der Modernisierung des Shops“, sagt André Schütte, Managing Partner von Interwall. Auf der Magento eCommerce-Plattform konzipiert, legte das Entwicklerteam besonderen Wert auf ein neues, aufgeräumtes und anwenderfreundliches Design. Responsive lautet das Zauberwort. „Von nun an können Kunden den Shop auf allen Endgeräten durchforsten und bequem von der Couch aus bestellen“, so Schütte – unabhängig, ob mit Smartphone oder Tablet. Auch den one step checkout gilt es zu erwähnen. Über eine einzige Seite sieht der Kunde den Warenkorbinhalt, die Zahlungsart sowie die Bestelladresse.

Richtig gefiltert

Mittlerweile vertreibt Uncle Sam verschiedene Warengruppen. Accessoires wie Taschen und Gürtel finden Besucher des Onlineshops ebenso wie Fitnessgeräte und die bekannte Sport- sowie Freizeitmode. „Uns veranlasste die Produktvielfalt dazu, sowohl die Kundenansprache neu zu konzipieren als auch die Filterungsmöglichkeiten für den Nutzer zu überarbeiten“, erklärt Schütte und fügt abschließend hinzu: „Durch das stetig wachsende Sortiment muss der Kunde schneller zum Wunschprodukt geführt werden. Dies geschieht im neuen Uncle Sam-Shop durch klassische Filterkriterien wie Preis und Farbauswahl. Aber auch durch eine erweiterte Suchfunktion, die unter anderem fehlertolerant ist.“

Mehr Informationen unter: www.interwall.net

accordion]

Downloads
Pressemitteilung: DOC/PDF

Interwall auf der dmexco 2014

Kunde: Interwall

Bremer Agentur als Partner des Hauptsponsors Sitecore

Bremen, September 2014. Als globaler Marktführer für Content- und Customer Experience Management lädt das Unternehmen Sitecore am 10. und 11. September 2014 in die Experience Lounge der digitalen Leitmesse in Köln ein. Interwall steht dem diesjährigen Hauptsponsor der dmexco als Partner am Stand zur Seite und steuert Vorträge zum Messeauftritt bei. „Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf die Messe und darauf, uns über neue Trends in der digitalen Welt auszutauschen“, sagt André Schütte, Managing Partner von Interwall.

Die Agentur aus dem team neusta-Verbund bietet auf der dmexco 2014 Vorträge zur Personalisierung im eCommerce, der Verbindung von Sitecore und Microsoft Azure und liefert Tipps für eine optimale User Experience in Kundenportalen. „In einigen Jahren werden wir nur noch von Experience Management sprechen. Wir wollen den Besuchern einen Ausblick darauf geben, wie sich E-Commerce und Web-Content-Management in Zukunft entwickeln werden“, so André Schütte.
Sitecore stellt unter anderem ihre Consumer Experience Management Plattform vor. Das Unternehmen informiert außerdem rund um neue und in der Praxis bereits bewährte Konzepte und Lösungen zu Multi Channel Marketing, Content & Commerce, Personalisierung und Analytics.

Die Experience Lounge auf der dmexco 2014 ist an dem Standort C-056-C-058 in Halle 7.1 zu finden.

Weitere Informationen unter http://dmexco.de/ und http://www.sitecore.net/dmexco2014

Downloads
Pressemitteilung: DOC/PDF

Bildmaterial:
Interwall_Andre Schütte.jpg

Interwall gewinnt mit Beate Uhse

Kunde: Interwall

eCommerce Agentur erhält Preis für bestes B2C-Shop-Projekt auf der „tools“ in Berlin

Hamburg, Mai 2014. Zu Beginn des Jahres startete die neue eCommerce-Plattform der Beate Uhse AG und ihrer vier Marken. Konzeption, Design und technische Umsetzung übernahm die Agentur Interwall aus dem Unternehmensverbund team neusta. Gestern nun gewann das Projekt die Auszeichnung „Best in eCommerce“ in der Kategorie „Bestes B2C-Shop-Projekt“. Dieser Preis wurde erstmalig auf der neu ins Leben gerufenen Messe „tools“, eine Fachmesse für webbasierte Business-Anwendungen, in Berlin vergeben. „Wir gingen in diesem Projekt besonders aus technischer Sicht neue Wege und freuen uns, damit die Jury überzeugt zu haben. Mein Dank gilt der Beate Uhse AG für die gute Zusammenarbeit und natürlich auch unserem gesamten Team“, sagt André Schütte, geschäftsführender Gesellschafter bei Interwall.

Vier Marken befinden sich unter dem Dach der Beate Uhse AG. Neben „Beate Uhse“ sind dies „Pabo“, „Christine le Duc“ und „Adam & Eve“. Für die Realisierung des Relaunches in neun europäischen Ländern fiel die Wahl auf Interwall. „Grundlage bildete neben unserem konzeptionellen Know-how der Vorschlag zur technischen Umsetzung des Projekts“, erklärte Schütte bei seiner Präsentation vor der Jury. „Wir entschieden uns in enger Absprache die neue Plattform in der Microsoft Cloud zu konzipieren.“ Besonders spannend für eCommerce-Insider: Es handelt sich um die weltweit erste hybris-Implementierung in Microsofts Windows Azure. Damit profitiert die Beate Uhse AG von vielen Vorteilen im laufenden Betrieb. Hierzu gehören volle Skalierbarkeit, hohe Ausfallsicherheit, kosteneffizienter Betrieb und maximale Flexibilität bei Traffic-Spitzen.

Mehr Informationen unter: www.interwall.net

Downloads
Pressemitteilung: DOC/PDF

Bildmaterial:
Interwall_Preis Best in eCommerce.png

Roben in der Wolke

Kunde: Interwall

eCommerce-Agentur Interwall realisiert internationalen Webshop für die EXTRA Group GmbH

Bremen, Mai 2014. Für die EXTRA Group GmbH aus Landshut und deren Marke TIMELESS | bespoken kreierte die Agentur Interwall einen komplett neuen Onlineshop für den internationalen Markt. Neben dem Hauptzielmarkt USA ging es auch um Shops in Deutschland, England, Frankreich und Kanada. Das Besondere: Nutzer können sich maßgeschneiderte Roben anfertigen lassen. Hierzu sehen sie einen kurzen Film, der ihnen zeigt, wie sie aus neun Maßen das passende aussuchen. Zudem lassen sich besonders hochwertige Stoffe etwa für Innenfutter und Außenstoff bestimmen. Besonders aus technischer Sicht interessant: „Wir haben den Webshop mit Magento in der Windows Azure Cloud konzipiert. Dies bietet unserem Kunden nun deutliche Vorteile“, sagt André Schütte, geschäftsführender Gesellschafter bei Interwall.

Juristisch, akademisch und kirchlich – so lässt sich am besten die Zielgruppe des Onlineangebots von TIMELESS | bespoken beschreiben. Alle Berufsgruppen vereint meist ein Kleidungsstück: Roben. „Auf dem amerikanischen Markt besteht besonders unter Juristen eine große Nachfrage nach individuellen Gewändern, denn dort sind fast nur Roben aus Polyester zu finden“, sagt Schütte. „Unser Kunde legt dabei seinen Schwerpunkt auf Exklusivität und Individualität, insbesondere bei der Stoffauswahl. Durch die Möglichkeit der individuellen Fertigung von Modellen aus dem Onlineshop heraus, bietet TIMELESS | bespoken ein bislang einmaliges Angebot.“ Neben der Entwicklung des Onlineshops beauftragte die EXTRA Group Interwall auch mit Konzeption, Koordination und Anfertigung der Produkt- und Teaserfotografien sowie Unternehmens- und Illustrationsvideos zur Hilfestellung des richtigen Maßnehmens. Gleichzeitig erfolgte die Implementierung multilingualen Inhalts. Ein Blick auf die technische Seite des Projekts zeigt weitere Besonderheiten.

Hosting in der Cloud

Bevor die Entwicklung der neuen Homepage begann, galt es, die Frage zu beantworten, ob die neue Seite auf eigenen Servern oder in der Cloud betrieben werden soll. Hintergrund: Nicht nur private Nutzer, sondern auch Onlinehändler setzen vermehrt auf die Nutzung von Cloud-Diensten. Dadurch ergeben sich diverse
Vorteile wie flexible Skalierungsmöglichkeiten, garantierte Verfügbarkeiten, nahezu unbegrenzt zur Verfügung stehende Speicherkapazität und Abrechnungsmodelle, bei denen nur die tatsächlich verbrauchten Leistungen berücksichtigt werden. Bei TIMELESS | bespoken spielt zudem die Internationalität der Onlineshops eine besondere Rolle, denn dies bedingt eine schnelle Performance der Seiten – und zwar weltweit. Hosting in der Cloud bedeutet in diesem Zusammenhang eine schnelle Warenauslieferung, da durchgehend genügend Serverleistung zur Verfügung steht. So stellen rasant ansteigende Nutzerzahlen kein Problem mehr für die Stabilität der Internetshops dar. „Nach den ersten gemeinsamen Gesprächen mit der EXTRA Group war schnell klar, dass wir TIMELESS | bespoken für den Betrieb auf der Windows Azure Cloud-Plattform konzipieren“, erinnert sich Schütte. Während bei anderen Internetanbietern beispielsweise Traffic-Spitzen in besonderen Aktionszeiträumen technische Schwierigkeiten oder Ausfälle der gesamten Seite verursachen, kann dies bei Shopsystemen in der Cloud nicht passieren. „Hierfür skaliert die Azure-Plattform die Dienste parallel und vollautomatisch auf mehrere Server“, beschreibt Schütte den Vorgang. „Dadurch entsteht nicht nur eine hohe Kosteneffizienz, denn die Gesamtleistung lässt sich je nach aktuellem Traffic anpassen. Die gespeicherten Daten sind außerdem mindestens dreifach repliziert, wodurch zusätzlich eine große Ausfallsicherheit erreicht wird“, betont Schütte abschließend.

Der Onlineshop basiert auf Magento – dabei handelt es sich um eine Onlineshopsoftware, über die sich Shops auch in der Cloud betreiben lassen. Neu ist das von team neusta umgesetzte Konzept der vollautomatischen Skalierbarkeit eines Magento Online-Shops über die Azure Cloud-Services.

Mehr Informationen unter: www.timeless-bespoken.com

Guten Flug

Kunde: Interwall

Flughafen Bremen GmbH launcht neue Website – Umsetzung durch Interwall

Bremen, März 2014. Vor wenigen Wochen startete die neue Homepage des City Airport Bremen. Federführend bei der Umsetzung: die Bremer E-Commerce Agentur Interwall aus der Überseestadt. „Wir haben uns sehr gefreut, als wir vor knapp einem halben Jahr den Auftrag bekamen“, sagt André Schütte, geschäftsführender Gesellschafter bei Interwall. „Für uns bestand die Herausforderung darin, die bestehende Seite durch einen modernen, aufgeräumten und optisch ansprechenden Auftritt zu ersetzen.“ Reisende finden auf der neuen Homepage nun unter anderem Flug- und Reiseinformationen, allgemeine Angaben zum Flughafen und Serviceangebote. Auch kurzentschlossene Last-Minute-Urlauber stoßen innerhalb weniger Klicks auf besondere Angebote.

Unter www.airport-bremen.de stehen allen Interessierten schnell Informationen zum Flughafen Bremen parat. „Gleich auf der Startseite empfangen wir Besucher mit einem Überblick der aktuellen Flugdaten“, beschreibt Schütte einen der praktischen Aspekte des Relaunchs. „Über einen minutenaktuellen Abgleich lassen sich so zeitnah Verspätungen, Ankunfts- sowie Abflugzeiten und die entsprechende Nummer des Terminals einsehen – praktisch beispielsweise, wenn ich Freunde vom Flughafen abhole.“ Des Weiteren zeigt die neue Seite viele Informationen über Angebote des Bremer Flughafens. Hierzu gehört eine Übersicht der Bremer Hotels als auch detaillierte Informationen zu allen Fragen rund um den Check-in. „Wir nehmen mit diesem Angebot Urlauber schon vor Besuch des Flughafens mit auf die Reise“, beschreibt Florian Kruse, Director Sales, Marketing & Communication beim Flughafen Bremen die konzeptionelle Idee der neuen Seite.

Spontan von Bremen in die Welt

Als interessantes Angebot an alle Reiselustigen bietet der neue Internetauftritt des Flughafens Bremen eine interessante Funktion: flybremen.de, das Reiseportal des City Airports, lässt sich nun direkt von der Website abrufen. Damit können sich schnell Informationen zu Flügen, Last Minute Reisen und Exklusiv-Angebote eingesehen werden. „Diese Plattform entwickelten wir im vergangenen Jahr und es freut uns, dass damit die Onlinepräsenz des Bremer Flughafens zunimmt. Zudem erhöht es natürlich das Bewusstsein der User für die Reiseangebote vor Ort“, bemerkt Schütte abschließend.

Mehr Informationen unter: www.airport-bremen.de

Downloads
Pressemitteilung: DOC/PDF

Interwall realisiert europaweite E-Commerce-Plattform für die Beate Uhse AG

Kunde: Interwall


Die Agentur wurde für die Konzeption, das Design und die technische Umsetzung auf Basis der Commerce Suite von hybris und im Betrieb in der Cloud unter Microsoft Windows Azure ausgewählt.

Hamburg, 16. Januar 2014. „Eine technologische Plattform, vier Marken, neun Länder“ – so lautete der Arbeitstitel bei der Umsetzung der neuen E-Commerce- Plattform der Beate Uhse AG. Diese wurde nun pünktlich zum neuen Jahr gelauncht. Dabei steuerte die E-Commerce-Agentur Interwall nicht nur das Know-how in der hybris-Entwicklung und dem Betrieb unter Microsoft Windows Azure bei, sondern zeichnet auch für die neue User Experience und das Design verantwortlich.

Für die Realisierung des Relaunches der vier Marken „Beate Uhse“, „Pabo“, „Christine le Duc“ und „Adam & Eve“ in Europa fiel die Wahl der Beate Uhse AG auf die zum team neusta gehörende Agentur Interwall. In diesem Projekt kam es auf Kompetenzen aus verschiedenen Bereichen an: Erfahrungen mit der Zielgruppe, Know-how in Bezug auf User Experience und Conversion. Grundlage bildete die technische Expertise bei der Realisierung mit der Commerce Suite von hybris. Dazu André Schütte: „Es handelt sich um die weltweit erste hybris Implementierung, die vollständig in der Cloud unter Microsoft Windows Azure realisiert wurde. Damit profitiert die Beate Uhse AG von vielen Vorteilen im laufenden Betrieb: hohe Skalierbarkeit, hohe Ausfallsicherheit, kosteneffizienter Betrieb und maximale Flexibilität bei Traffic-Spitzen. Das ist eine Innovation im E-Commerce-Markt.“

Der Relaunch des Beate Uhse Webshops ist Teil einer Gesamt-Repositionierung der Marke Beate Uhse. Schon heute sind mehr als 60 Prozent aller Kunden weiblich und 80 Prozent der Produkte sind für Frauen – die Neuausrichtung der Marke trägt dem Rechnung und berücksichtigt zudem deren Tradition und Herkunft. Das neue Design wird in allen Kanälen ab sofort bzw. zeitnah umgesetzt. Die Neuausrichtung der Marke ist der größte Wandel, den das Traditionsunternehmen bislang vollzogen hat.

Der neue Beate Uhse Onlineshop für Deutschland (www.beate-uhse.com) ist der vierte von insgesamt neun seiner Art in ganz Europa, die schon online sind. Die
übrigen Ländershops in Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Polen, Tschechien und Italien folgen in Kürze.